Über uns

Wir sind eine christliche Freikirche mit evangelikaler Ausrichtung. Wir verstehen uns als Menschen, die einen persönlichen Glauben an Gott und Jesus Christus haben und diesen froh, authentisch und mutig leben wollen. Es ist uns wichtig, die Bibel - als Gottes Wort - und deren zentrale Person - Jesus Christus - in unser gesamtes Leben einzubeziehen. Gott schenkt uns durch ihn ewiges Leben und seinen Heiligen Geist, als Quelle positiver Veränderung. Der Glaube an Jesu stellvertretenden Tod und seine Auferstehung ist dabei der rettende und befreiende Kern. Unsere Gottesdienste feiern wir zurzeit im Innovationszentrum in Pflach.
 Du bist herzlich dazu eingeladen, egal was du glaubst oder was du über Gott oder Kirche denkst.

Jesus Christus im Zentrum

  • Wir sind eine christliche Gemeinde freikirchlicher Prägung, die das Evangelium von Jesus Christus in den Mittelpunkt stellt.
  • Mit anderen christlichen Kirchen stehen wir zum Apostolischen Glaubensbekenntnis und zur Autorität der Bibel als Offenbarung Gottes.
  • Die Trennung von Kirche und Staat ist uns wichtig, sie ist Teil des freikirchlichen Kirchverständnisses.

Zugehörigkeit innerhalb des Leibes Christi Die EFK Außerfern ist eine Kirchgemeinde der „Freikirchen in Österreich“ (www.freikirchen.at). Innerhalb dieser gehört sie zum Bund Evangelikaler Gemeinden Österreichs. Wie jeder Mensch für sich persönlich vor Gott verantwortlich ist, trägt auch jede örtliche Gemeinde letztlich für sich selbst die Verantwortung. Die seit 2013 als Kirche anerkannten „Freikirchen in Österreich“ zählen mehr als 160 freikirchliche Gemeinden in allen Bundesländern (Stand 2015) Die öffentliche Bekenntnisbezeichnung ist "freikirchlich". Wir arbeiten weiters im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft evangelikaler Gemeinden in Österreich (ARGEGÖ) und der Österreichischen Evangelischen Allianz zusammen. Mit anderen christlichen Kirchen stehen wir zum Apostolischen Glaubensbekenntnis und zur Autorität der Bibel als Offenbarung Gottes.

Geschichtliches Die EFK Außerfern (als Kirchgemeinde Körperschaft öffentlichen Rechts), wurde am 4. Juni 1981 von zehn Personen aus Reutte, Heiterwang und Berwang unter der Bezeichnung „Freie evangelische Gemeinde Außerfern“ als Verein gegründet. Im Jahr 1992 wurde gemeinsam mit anderen, ebenfalls österreichischen freikirchlichen Gemeinden der Bund Evangelikaler Gemeinden gegründet. Durch den Zusammenschluss mit vier weiteren Gemeindebünden (Baptisten, Freie Christengemeinde-Pfingstgemeinde, Elaia Christengemeinden, Mennoniten) entstand 2013 der gesetzlich als Kirche anerkannte Dachverband „Freikirchen in Österreich“.

Vision

Ein Ort der Begegnung für Menschen aus vielen Ländern.
Wir sind überzeugt, dass Gott ein Verlangen danach hat, jedem Menschen in seiner vollen Liebe zu begegnen. Er möchte uns dazu in eine persönliche Glaubens-Begegnung mit Jesus Christus führen. Gleichzeitig wünscht sich Gott für uns echte und offene Begegnungen mit anderen Menschen. Kurz: Liebe zu Gott und zum Nächsten. Darin sehen wir neben der persönlichen Erlösung zum ewigen Leben durch Jesus Christus auch den Weg in ein erfüllendes und sinnerfülltes Leben im Hier und Heute.

Wir wollen dieser Ort der Begegnung sein und mehr und mehr werden. Entsprechend unseren Möglichkeiten laden wir Menschen dazu ein und versuchen ihnen die gute Botschaft von der Liebe Gottes in Jesus Christus näherzubringen.

In der Begegnung mit Jesus begegnet uns Gott.
Jesus sagte: „Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. ... Glaubt mir, dass ich in dem Vater bin, und der Vater in mir ist!“ (Johannes 14,9-11; vgl. Matthäus 11,27)

Und in ihm haben wir ewiges Leben. „Wer mit dem Sohn verbunden ist, hat das Leben. Wer nicht mit ihm, dem Sohn Gottes, verbunden ist, hat das Leben nicht.“ (1.Johannes 5,12)
 
 

Leitungsteam

Philipp Philipp Wacker stammt aus Reutte und lebt mit seiner Frau Ricarda in Füssen. Beruflich ist er in einem Unternehmen im Bezirk Reutte tätig.
Bereits als Jugendlicher war Philipp auf der Suche nach einer tiefen Gottesbeziehung, in diese Zeit fällt sein erster persönlicher Kontakt zu Mitgliedern der EFK-Ausserfern. Nach seiner Rückkehr aus dem Ausland entschloss er Jesus persönlich nachzufolgen und wählte im Jahr 2002 die EFK-Ausserfern als sein geistliches Zuhause.
Philipp engagiert sich seit 2011 im erweiterten Leitungskreis der EFK-Ausserfern, seit Jänner 2013 ist er Teil des Leitungsteams. Seine Schwerpunkte liegen im Lobpreis und im organisatorischen sowie rechtlichen Bereich.

Gemeinsam ist Philipp mit der erweiterten Gemeindeleitung für die Leitung der EFK-Ausserfern verantwortlich.

 

 

 

Suche

Back to Top